Wurfplanung

Aktuelle Wurfplanung 2019

Nachdem die Welpen aus den ersten beiden Würfen von Hexe nun soweit sind, dass sich gut Rückschlüsse ziehen lassen bezüglich des Grades, in dem sie meine Vorstellungen vom Chesapeakes erfüllen und damit meinem Zuchtziel nahekommen, ist es an der Zeit, den F-Wurf zu planen.

Erhalten möchte ich weiterhin vor allem die außerordentlich hohe Arbeitsbereitschaft und -veranlagung, den ausgeprägten Willen zur Zusammenarbeit, die Intelligenz, den Eifer und die Menschenfreude der bisherigen Nachkommen von Hexe. Hierin zeichnen sie sich aus.

Mir ist bewusst, dass sie aber hiermit ihre Besitzer mitunter vor Herausforderungen bzw. hohe Anforderungen an die Ausbildung stellen.

Für den kommenden Wurf habe ich daher einen Rüden gesucht, der wiederum stabil in den Ahnen verankerte Arbeitsqualitäten verspricht, aber auch ausreichend Ruhe und Gelassenheit.
Wir immer war mir auch ein geringer Verwandtschaftsgrad mit Hexe wichtig.
Und schließlich achte ich immer auch auf die wichtigsten Kriterien des Exterieurs in Verbindung mit meiner Hündin. Hier lege ich Wert auf korrektes Format, Harmonie und Balance sowie eine überdurchschnittliche Fellanlage. Hexes Nachkommen profitieren auch von einer gewissen Substanz des Vaters. Zu vermeiden versuche ich abfallende Kruppen, krumme Ruten, Wammen, lose Lefzen und zu große und runde Ohren, wobei diese Kriterien nicht die oberste Prioriät haben, jedoch sehr stark den korrekten Typ stören können und eben gefühlt immer häufiger vorkommen.

Nach meinem Dafürhalten habe ich in dem Rüden Spinnaker-Flinthills die bestmögliche Verbindung der genannten Kriterien vorgefunden. Bei meinem Besuch habe ich ihn als gelassen und souverän erlebt, dies auch im Rudel mit gleichzeitig mehreren Hündinnen und zwei weiteren Deckrüden. Die Gesundheitsergebnisse sind überdurchschnittlich.

Stammbaum:

Einige Fotos:

Hier kann man noch Fotos der Eltern sehen.

Aus dieser Verpaarung sind erneut Hunde mit hoher Eignung für die typische Retrieverarbeit, für weitere Sparten der jagdlichen Arbeit, die Dummyarbeit oder die Rettungshundearbeit zu erwarten wie eben auch besonders typvolle Hunde ohne Übertreibungen.

Hier gibt es nun noch einige Kopien, überwiegend von Ergebnissen der Gesundheitsuntersuchungen:

Bei Interesse an einem Welpen aus dieser Verpaarung kontaktieren Sie mich bitte rechtzeitig!