Erwartungen an Welpenkäufer

Von meinen Welpenkäufern erwarte ich neben einem aktiven Leben, in das ein Chessie passt, vor allem eine ausreichende Liebe für die Rasse und damit einhergehend Verständnis für die hier nur angedeuteten unvermeidbaren Kompromisse in der Zucht sowie die Bereitschaft, diese mitzutragen. Für diesbezügliche Fragen stehe ich gern zur Verfügung und werde bereitwillig Auskunft erteilen.

Freuen würde ich mich über Welpenkäufer, die ihren jungen Hund jagdlich oder als Rettungshund führen wollen oder seine Fähigkeiten und Bedürfnisse im Sport, hier vor allem im Dummysport fördern wollen.
Aufgrund mehrer diesbezüglich geführter Telefonate möchte hier festhalten, dass eine zukünftige jagdliche Nutzung keine Voraussetzung für den Erwerb eines Haunted House Welpen ist!

Auch Welpenkäufer, die eine Karriere im Showring anstreben, sind herzlich willkommen. Es wäre sicher sinnvoll, wenn sich die entsprechenden Interessenten rechtzeitig über ihre Pläne im Klaren wären, damit dies bei der Auswahl der Welpen berücksichtigt werden kann. Es ist mir aber durchaus bewusst, dass sich die Dinge oft erst später entwickeln…

Bezüglich der Persönlichkeit der zukünftigen Hundeführer scheint es von Vorteil zu sein, wenn man selbstbewusst ist, klar und deutlich kommuniziert, Grenzen setzen kann und eine gewisse gedankliche Geschwindigkeit mitbringt.
Erfahrungen in der Hundeerziehung können natürlich auch von Vorteil sein, sind aber keine zwingende Voraussetzung.

Als selbstverständlich erachte ich es, dass die Röntgenuntersuchungen von Ellenbogen und Hüften durchgeführt werden. In meinen Augen gehört es auch zur Verbundenheit mit der Rasse Chesapeake Bay Retriever, dass man seinen Teil dazu beiträgt, dass es auch noch in den nächsten Generationen gesunde Chessies gibt. Für Fragen hierzu stehe ich gern zur Verfügung.

Bitte haben Sie auch Verständnis dafür, dass ich keinen Welpen abgebe, ohne vorher einen ausreichenden Eindruck von dem Interessenten gewonnen zu haben. Auch kann es sein, dass jemand keinen Welpen von mir bekommt. Dies ist bitte nicht persönlich zu nehmen, sondern bedeutet lediglich, dass ich persönlich zu der Auffassung gelangt bin, dass die aktuell zur Verfügung stehenden Welpen und der entsprechende Interessent womöglich nicht gut zusammen passen.